Pilgerumfrage zeigt guten Zuspruch

Walldürn. Alle Erwartungen übertroffen hat bislang die gestartete Pilgerumfrage im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der Wallfahrt zum Heiligen Blut in Walldürn. Während der aktuell laufenden Hauptwallfahrtszeit kommen täglich auf dem postalischen Weg, über die Homepage und nicht zuletzt auch durch persönliche Abgabe im Pfarrbüro, die Rückläufe bei der Wallfahrtsleitung ein. Die Pilgerinnen und Pilger sparen dabei nicht an Lob und auch konstruktiver Kritik, was ihnen hier am Pilgerheiligtum zum Kostbaren Blut gefällt oder nicht so ganz zusagt. „Diese Ergebnisse sind mehr als wichtig und auch zukunftsweisend für die weitere Ausgestaltung unserer Wallfahrt hier in Walldürn“, so Wallfahrtsleiter Pater Josef, OFM. Erkenntnisse im spirituellen und auch weltlichen Bereich sollen dabei auch in die Arbeitsgruppe „Wallfahrt“ einfließen um zukünftig neue Wege zu gehen und Verbesserungen zu erzielen, damit das Angebot am Größten Eucharistischen Wallfahrtsort in Deutschland die Pilgerinnen und Pilger anspricht. Erste Ergebnisse und Erkenntnisse werden am Mittwoch, 15. Oktober 2014 um 19.30 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Pfarrheim präsentiert. Die Pilgerumfrage endet nicht nach der Hauptwallfahrtszeit, sondern wird dauerhaft weitergeführt.

Infos im Internet:

www.wallfahrt-wallduern.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: