Am 8. Tag schuf Gott den Rechtsanwalt

Klassiker des Deutschen Kabaretts – Werner Koczwara zeigt sein erfolgreichstes Programm

Werner Koczwara

(Foto: Agentur)

Werbung

Mosbach. Kein anderes Volk der Welt hat wie wir Deutschen eine derartige Fülle an Gesetzen und Paragrafen hervorgebracht. Wir regeln einfach alles: die Eheschließung bei Bewusstlosigkeit (§1314 BGB) und das vorschriftsmäßige Anbringen von Warndreiecken bei Trauer-Prozessionen (§27 StVO). Und das in einer Sprache, die selbst Juristen kaum noch verstehen. Das Kabarettprogramm „Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ von Werner Koczwara setzt in der Pointendichte neue Maßstäbe, ist grandios schwarzhumorig, intelligent und dabei höchst unterhaltsam. Der Ghostwriter von „Verstehen Sie Spaß?“, der „Harald-Schmidt-Show“ und von „Wetten dass?“ kommt im Rahmen des Mosbacher Sommers am Mittwoch, 23. Juli 2014 um 20.00 Uhr in den Hospitalhof.

Mit einer Spielzeit von über zwölf Jahren und mehr als 1000 Aufführungen ist es das meist gespielte Programm des deutschsprachigen Kabaretts. Der Bonner Generalsanzeiger spricht von einem „der besten Programme des vergangenen Jahrzehnts“. Die FAZ urteilt: „Koczwara beweist in seinem rhetorisch brillanten Programm, womit wir es bei Gesetzen eigentlich zu tun haben: nämlich mit der komischsten aller Textgattungen.“

„Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“ ist „ein Wunder“, so die Schwäbische Zeitung, denn „wie kann man über ein scheinbar trockenes Thema wie Justiz ein derart komisches Kabarett machen?“

Bei schlechtem Wetter findet es in der Alten Mälzerei statt. Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 06261-91880 und an der Abendkasse. Weitere Infos auf www.Koczwara.de

 

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: