Durch Geschick Wechselgeld ergaunert

Bad Mergentheim. (ots) Mit der Bearbeitung eines Wechselfallenschwindels sind seit Montag
die Beamten des Bad Mergentheimer Polizeireviers beschäftigt.

Gegen 18.15 Uhr hatte eine Unbekannte ein Geschäft in der
Herrenwiesenstraße betreten und gab vor, eine Kleinigkeit kaufen zu
wollen. Zum Bezahlen reichte die Frau einen 50-Euro-Schein. Noch
während die Verkäuferin das Wechselgeld heraus zählte, meinte die
Kundin, dass sie das nötige Kleingeld doch habe und sie wolle nun mit
diesem bezahlen. In der Folge wurde jedoch darum gebeten, auch den
50-Euro-Schein in Kleingeld umzuwechseln.

Werbung

Dabei verlangte die vermeintliche Kundin ständig eine andere Stückelung des
Wechselgeldes, sodass letztendlich neben dem Wechselgeld auch noch
der Geldschein zurückgegeben wurde. Bei der trickreichen, zirka 165
cm großen Unbekannten, handelt es sich um eine etwa 50 Jahre alte
Frau mit schulterlangen, schwarzen Haaren. Sie war mit einem Rock und
einem weißen Oberteil bekleidet. Die Figur wird als kräftig
beschrieben, wobei der Bauch deutlich hervorstach. Die Frau hatte ein
südländisches Aussehen.

In diesem Zusammenhang muss angeführt werden, dass es manchen Tätern immer wieder gelingt, durch eine geschickte
Gesprächsführung ihr Gegenüber so zu verwirren, dass Handlungen
vorgenommen werden, die so nicht beabsichtigt waren. Trotz allem,
darf das gesunde Misstrauen der Hilfsbereitschaft nicht zum Opfer
fallen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Mergentheim
unter der Tel.Nr.: 07931 5499-0 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: