Fünf Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

Neckarsulm. (ots) Zu einem Verkehrsunfall mit fünf leichtverletzten Personen kam es
am Mittwochmorgen bei Neckarsulm. Gegen 7:25 Uhr befand sich ein
Rettungswagen mit eingeschalteten Sondersignalen auf der Wimpfener
Straße in Obereisesheim und wollte in Richtung der Landesstraße 1100
einbiegen. Der 54-jährige Fahrer eines Fiat Punto befuhr die
Landesstraße aus Richtung Untereisesheim kommend und hielt sein
Fahrzeug bei Erkennen des Rettungswagens an. Eine hinter dem Fiat
fahrende 44-jährige Opelfahrerin erkannte die Situation zu spät und
fuhr ins Heck des Puntos. Durch die Wucht des Aufpralls wurden dieser
auf den einbiegenden Rettungswagen geschoben. Bei dem Unfall wurden
die beiden Rettungskräfte im Alter von 31 und 21 Jahren, der
54-Jährige Lenker des Fiats sowie die 44-jährige Opelfahrerin und
deren 13-jähriger Sohn, der zum Unfallzeitpunkt auf dem Beifahrersitz
saß, leicht verletzt. Alle mussten zur ambulanten Behandlung in ein
Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird
auf etwa 14.000 Euro geschätzt. Die Fahrzeuge waren allesamt nicht
mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da aus einem der
Fahrzeuge eine zunächst unbekannte Flüssigkeit austrat, rückte zudem
die Feuerwehr an. Ein Einschreiten der Einsatzkräfte war jedoch nicht
erforderlich, da es sich lediglich um Kühlerflüssigkeit handelte.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: