Biogasanlage drohte zu explodieren

Königheim. (ots) Vermutlich aufgrund einer techn.
Ursache geriet am Freitag, 18.07.2014, gegen 18.00 Uhr das
Technikgebäude einer Biogasanlage in Brand. Der Besitzer, der auch
den Brand entdeckt hatte, versuchte noch zu löschen und als ihm das
nicht gelang, konnte er noch die Gaszufuhr abstellen. Dabei erlitt er
Verbrennungen zweiten Grades und musste ins Krankenhaus eingeliefert
werden. Das Technikgebäude brannte trotz Einsatz der Feuerwehren der
Gesamtgemeinde Königheim und der Stadt Tauberbischofsheim total aus.
Da die Anlage weiter Gas produzierte, das Gas aber nicht mehr
verarbeitet werden konnte, entstand in den Gasbehältern ein
Überdruck, der aber aufgrund des abgeschalteten Stromes nicht mehr
wie vorgesehen, elektronisch gesteuert abgefackelt werden konnte.
Aufgrund der dadurch bestehenden Explosionsgefahr musste der Bereich
um die Gasbehälter von der Feuerwehr geräumt werden. Durch
hinzugezogene Experten von benachbarten Biogasanlagen konnte die
Gefahr durch kontrolliertes Ablassen des Gases in die Atmosphäre
entschärft werden. Der entstandene Gebäudeschaden dürfte sich auf ca.
80.000 Euro belaufen, der Schaden an der Technik könnte nach ersten
Schätzungen die Million überschreiten.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.