Mögliche Helfer fuhren einfach weiter

Brennender Traktor auf der B 45 bei Beerfelden

Beerfelden. (ots) Am Samstag gegen 15:10 Uhr, befuhr ein Traktor mit zwei Anhängern die Bundesstraße 45 bei Beerfelden in Richtung Erbach. Der Traktor war besetzt mit dem 30-jährigen Fahrer aus Mossautal und einem 11-jährigen Jungen aus der Nachbarschaft. Weil der Fahrer zunächst Rauch bemerkte, hielt er an. Sofort stellte er das Feuer fest. Sein Versuch den gerade entstehenden Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, scheiterte, so dass der ganze Traktor in Flammen aufging. Da auch Betriebsstoffe auf die Fahrbahn liefen, wollte der Fahrer den Verkehr warnen bzw. anhalten, doch mehrere Autos fuhren ohne anzuhalten an der Stelle, wo 100 km/h erlaubt sind, vorbei. Niemand hielt an. Erst die anrückende 20-köpfige Feuerwehr aus Beerfelden sperrte die Straße und konnte den Brand löschen. Durch den Brand kamen keine Personen zu Schaden. Der Schaden am Traktor wird auf 5000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde für die Dauer der Arbeiten bis 16:00 Uhr von der Feuerwehr über die Innenstadt umgeleitet.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: