Getreidefeld brennt ab

Bad Rappenau. (ots) Am vergangenen Samstag, kurz
nach 16.00 Uhr fing ein Gerstenfeld beim Gewann Schwalbenrain,
südlich der Landstraße 1107 zu brennen an. Der Eigentümer drosch
gerade sein Feld, als er bemerkte, dass eine sogenannte Strohmade
Feuer fing. Der wechselnde Wind sorgt zudem dafür, dass sich das
Feuer rasch ausbreitete und ca. 4 Hektar Sommergerste ein Raub der
Flammen wurden. Der Landwirt beziffert den Schaden auf ca. 5000-6000
Euro. Glücklicherweise wurden keine weiteren Felder in
Mitleidenschaft gezogen. Die alarmierten Feuerwehren aus Bad
Rappenau, Bonfeld, Fürfeld, Grombach und Obergimpern waren mit acht
Fahrzeugen und 58 Einsatzkräften im Einsatz. Ursächlich für den Brand
war wohl eine Selbstentzündung des Strohs als es aus der
Dresch-maschine herauswirbelte.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]