Proben nähern sich der Premiere

20140723-152051-55251158.jpg
Probe für den „Holzschuhtanz“. (Foto: Barbara Nolten-Casado)

Zwingenberg. (bnc) Rechts und links und drehen, drehen… Die Pirouette bitte, und dann umkreisen die Damen die Herren… Die Proben für die in der kommenden Woche beginnenden Schlossfestspiele Zwingenberg gehen in diesen Tagen in die Endphase. Und einer der zahlreichen Höhepunkte der Saison wird sicherlich der berühmte „Holzschuhtanz“, für den die Sängerinnen und Sänger des Festspielchors schon jetzt in die Pantinen steigen.

Werbung

Am Freitag, 1. August, 20 Uhr, gehen die Festspiele mit Albert Lortzings Komischer Oper “Zar und Zimmermann“ auf der Freilichtbühne vor imposanter Schlosskulisse an den Start. Die Handlung des Stückes basiert auf historischen Fakten, weilte der russische Zar Peter I. anno 1697 doch tatsächlich in Holland, wo er sich – inkognito – als Zimmermann auf einer Werft verdingte, um die dort erworbenen Kenntnisse für den Schiffsbau im eigenen Land zu nutzen. Höchst amüsant wird die Sache, wenn der trottelige, sich selbst allerdings für äußerst „klug und weise“ haltende Bürgermeister van Bett die Szene so richtig aufmischt.

Österreichische Walzerseligkeit und preußische Marschkultur, Alpenidylle, urige Einheimische und skurrile Sommergäste bieten die Zutaten für die zweite große Produktion der diesjährigen Festspielsaison. Am Samstag, 2. August, wird um 20 Uhr mit der Revueoperette „Im weißen Rössl“ von Ralph Benatzky eine weitere Premiere im Schlosshof gefeiert. Und wenn Zahlkellner Leopold Hotelchefin Josepha umschmachtet, wenn der schöne Sigismund dem lispelnden Klärchen seine Liebe gesteht oder Trikotagefabrikanten aus dem fernen Berlin am wunderbaren Wolfgangsee um vorn oder hinten geknöpfte Hemdhosen streiten, dann geben sich kabarettistischer Humor und musikalischer Schwung ein grandioses Stelldichein.

Ein „Melodienrausch“, „Gespenstisches zur Nacht“ und Figurentheater für Kinder bilden den Rahmen für die beiden großen Werke.
Es singen und spielen zahlreiche renommierte Solisten sowie Chor, Kinderchor und Orchester der Schlossfestspiele Zwingenberg unter der Leitung von Karsten Huschke.

Info: Karten sind bei den Tourist-Infos in Eberbach, Mosbach, Buchen, Walldürn oder Neckargemünd erhältlich, telefonisch unter 06263-771 oder im Internet unter www.schlossfestspiele-zwingenberg.de

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: