Sperrung zwischen Rittersbach und Heidersbach

B 27 ab Montag vollgesperrt

Im Zuge des diesjährigen Programmes zur Erneuerung von Fahrbahndecken wird im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe die Bundesstraße B 27 zwischen Rittersbach und Heidersbach in den Sommerferien instand gesetzt. Die Baumaßnahme beginnt am Ortseingang von Elztal-Rittersbach und endet am Parkplatz am Ortsende von Limbach-Heidersbach und umfasst eine Strecke von 4,3 Kilometern. Auf dieser Länge wird die B 27 ab Montag, 28. Juli 2014 in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt.

Nach dem Abfräsen der alten Deckschicht wird zur Verstärkung des Fahrbahnaufbaus eine acht Zentimeter starke Binderschicht und darüber eine vier Zentimeter starke Asphaltdeckschicht eingebaut. Gleichzeitig werden im Auftrag der Gemeinde Limbach in der Ortsdurchfahrt von Heidersbach umfangreiche Arbeiten zur Instandsetzung von Kanälen durch geführt. Die Arbeiten können zur Einhaltung der Arbeitsschutzrichtlinien nur unter Vollsperrung des Verkehrs statt finden. Zudem führt dies zu einer deutlichen Verkürzung der Bauzeit und damit zu einer spürbaren Verringerung der Einschränkungen für Verkehrsteilnehmer. Die Vollsperrung beginnt am Montag, 28. Juli 2014 und endet am Samstag, 23. August 2014.

Die Umleitung von Buchen in Richtung Mosbach erfolgt über Limbach und Muckental bis Dallau. Der Verkehr von Mosbach in Richtung Buchen wird über Auerbach, Schefflenz nach Waldhausen umgeleitet.

Die Bundesrepublik Deutschland trägt die Kosten für die Deckenerneuerung in Höhe von rund einer Million Euro.Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die betroffenen Anlieger und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

6 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.