Amerikanische Schüler am APG

Mosbach. (pm) Begeisterte amerikanische Austauschschüler konnte Bürgermeister Michael Keilbach dieser Tage im Rathaus empfangen. Im Rahmen des deutsch-amerikanischen Partnerschaftsprogramms GAPP-exchange sind Schülerinnen und Schüler der Eagle High School in Eagle/Boise, Idaho/USA zu Gast am Auguste-Pattberg-Gymnasium (APG) in Neckarelz. Zusammen mit ihrer Lehrerin Mrs. Schmidt erlebten die amerikanischen Schüler zunächst vier tolle Tage in Berlin, welche ganz im Zeichen der Fußball-WM stand. Seit 12. Juli sind die Jugendlichen nun in Mosbach und haben dort neben dem Schulalltag bereits die Stadt im Rahmen einer Führung näher kennen gelernt. Neben dem Mosbacher Fachwerk sowie den historischen Burgen im Neckartal, waren die Gäste besonders von der Freundlichkeit der Menschen fasziniert.

Bereits vom 1. bis 23. April dieses Jahres waren 25 Schülerinnen und Schüler des APG bei Gastfamilien in den USA zum Gegenbesuch. Neben dem spannenden amerikanischen Familien- und Schulleben, erlebten die deutschen Schüler zusammen mit ihren Lehrern Frau Bauer und Herr Buschke Chicago. Die drittgrößte Metropole der USA war ein interessanter Gegensatz zu der ländlich geprägten Idylle Idahos.

Werbung

Noch bis zum 28. Juli sind die Jugendlichen aus den USA zu Gast in Mosbach. Es bleibt also noch genügend Zeit, die freundschaftliche Bande zu stärken. Gemeinsame Ausflüge wie z.B. nach Heidelberg und ein großes Abschluss-Grillfest bieten dazu beste Voraussetzungen.

Austauschschueler am APG

Unser Bild zeigt von links: Bürgermeister Michael Keilbach mit den Schülern und Lehrkräften aus den USA und dem APG in Mitten der Ausstellung „Alltagsmenschen“. (Foto: pm)

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: