Von Collie in die Hand gebissen

Tauberbischofsheim.(ots)
Am Donnerstagabend, gegen 20:30 Uhr, wurde auf dem Fahrradweg
zwischen dem Tauberbischofsheimer Sportheim und dem Taubenhausweg ein
28 Jahre alter Spaziergänger von einem freilaufenden Collie in die
Hand gebissen. Der Geschädigte war mit seiner 20-jährigen Freundin
unterwegs, die ihren Labrador-Schäferhund-Mischling an einer Leine
führte, als ihnen plötzlich der Collie entgegenlief. Beide Hunde
reagierten gleichzeitig und aggressiv. Die Hundehalterin ließ dann
die Leine ihres Mischlings los, da sie Angst hatte, dass dieser
eventuell gebissen werden könnte. Hieraufhin versuchte der 28-Jährige
die Hunde zu trennen, wobei er vom Collie offenbar mehrfach in die
linke Hand gebissen wurde. Die Verletzungen waren aber offenbar nicht
schwerwiegend. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: