Treffen zwischen Jung und Alt

„Bea´s Café“ im Wohn- und Pflegezentrum Hüffenhardt wieder eröffnet

EroeffnungBeas Cafe

(Foto: LRA)

Hüffenhardt. (lra) „Der Erfolg bietet sich meist denen, die kühn handeln, nicht denen, die alles wägen und nichts wagen wollen.“ Dieses Zitat von Herodot stellte Knut Bender, Leiter des Wohn- und Pflegezentrums Hüffenhardt seiner Begrüßung voran, die der neuen Pächterin des wiedereröffneten Cafés mit Ihrer Familie samt Gästen galt.

Nach nur wenigen Monaten Vakanz hat Beate Karr das Café am Wohn- und Pflegezentrum wieder zu neuem Leben erweckt. „Wir freuen uns sehr, dass wir die liebgewonnene Tradition, am Wochenende und an Feiertagen einen Cafébetrieb bei uns zu haben, jetzt wieder nutzen können“, betonte Bender: „Das Café ist eine wichtige Begegnungsstätte für die Bewohner des Hauses und ihre Gäste. Soziale Kontakte, wie sie hier stattfinden, sind unschätzbare Werte und eine große Bereicherung für unsere Bewohnerinnen und Bewohner.“ Bender überbrachte stellvertretend auch die Grüße und Glückwünsche  von Bürgermeister Walter Neff, der sich seinerseits über die Wiedereröffnung freute. Denn Bea´s Café steht an Samstagen, Sonntagen und an den Feiertagen von 14 bis 17 Uhr natürlich allen offen. Der Leiter wünschte Beate Karr und ihrer Familie „stets zufriedene Gäste und viel Freude an der Arbeit“ und freute sich auf eine „gedeihliche Zusammenarbeit“. Ein kleiner Sektumtrunk mit der neuen Pächterin, deren Familie und den zahlreich anwesenden Gästen rundete die Feierstunde ab.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: