UBW startet zu Höhenflügen über Waldbrunn

Diesjähriges Sommerfest beim Luftsportverein Hoher Odenwald (LSV)

IMG 2014

UBW-Fraktionssprecher Reinhold Weis (li.) startet mit Pilot Jannis Kübler zum Rundflug über Waldbrunn. Ursprünglich waren Segelfliegerrunden mit Lennart Pioch (Mitte) geplant, die jedoch wegen des Nebels nicht stattfinden konnten. (Foto: privat)

Werbung

Waldbrunn. (sk) Bei durchwachsenem Wetter, trafen sich die Unabhängigen Bürger Waldbrunn (UWB) zum alljährlichen Sommerfest. Dank den Mitgliedern des Luftsportvereins Hoher Odenwald, konnte der Traum vom Fliegen für einige der zahlreichen Besucher  wahr werden.

Am Mülbener Segelflugplatz saß man gemütlich am Grill zusammen und diskutierte das Ergebnis der Kommunalwahl im Mai, aus der die Wählervereinigung mit ausgebautem Stimmenanteil von 27,1 Prozent und weiterhin fünf Sitzen als Sieger hervorgegangen war.

Aufgrund des Nebels konnte der geplante Rundflug mit UBW-Mitglied Lennart Pioch nicht stattfinden. Stattdessen wurde die Flugrunde in einem Motorsegelflieger durchgeführt, der von LSV-Pilot Jannis Kübler gesteuert wurde.

Auch aus Vogelperspektive kam der Spaß nicht zu kurz, sodass alle Flugfreunde auf ihre Kosten kamen und den politischen Höhenflügen bei der Wahl, dann die Höhenflüge über dem Winterhauch folgten. Als erste bewies UBW-Sprecher Reinhold Weis seinen Mut, als er in den motorisierten Zweisitzer stieg. Nacheinander hoben dann die großen und kleinen Besucher des Sommerfestes ab und genossen den Blick von oben auf ganz Waldbrunn.

Trotz einiger Regenschauer blieb die Stimmung auf hohem Niveau. Bis zu später Stunde hielten die Besucher aus und am Ende war am sich einig, dass auch der gute Zusammenhalt der Gruppe zu einer erfolgreichen Veranstaltung beigetragen hatte. 

Infos im Internet:

www.ubw-waldbrunn.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen