„Macht den Impfcheck!“

IMG 8601

 (Foto: pm)

Neckar-Odenwald-Kreis. „Gesundheit ist mehr wert als alles andere – Lass dich impfen!“ Dieser Meinung schließen sich mittlerweile auch die Schülerinnen und Schüler von acht Klassen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis an, die sich am Schulwettbewerb „Macht den Impfcheck! – Schützt Euch und Andere!“ beteiligt haben. „Wir haben diese Aktion ins Leben gerufen, damit Jugendliche sich mit der Bedeutung von Schutzimpfungen befassen, gerade auch vor dem Hintergrund einer sich abzeichnenden „Impfmüdigkeit“ “, erklärt Daniela Müller von der federführenden Kommunalen Gesundheitskonferenz des Neckar-Odenwald-Kreises dazu. Im Rahmen der Aktion haben die Jugendlichen sich intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt, den eigenen Impfstatus überprüft und griffige Aussagen zur Impfthematik formuliert. In der Zentralgewerbeschule in Buchen fand nun die Abschlussveranstaltung mit Preisverlosung statt.

Werbung

Der Erste Landesbeamte Martin Wuttke begrüßte die Gäste, darunter Lehrer und Klassensprecher der teilnehmenden Klassen. „Immer wieder kommt es zu Ausbrüchen von Krankheiten, die durch Impfungen hätten verhindert werden können. Ein Beispiel sind die Masern, die vor wenigen Wochen in Karlsruhe aufgetreten sind“, so Wuttke. „Impfen ist also nichts „von gestern“ und auch nichts, was nur andere Länder betrifft. Impfen ist nach wie vor brandaktuell“. Insbesondere auch deshalb, weil der der Impfschutz nicht nur eine ganz persönliche Sache sei, sondern Auswirkungen auf die Gesellschaft habe. Denn nur bei einer sogenannten „Herdenimmunität“, bei der sehr viele unter anderem durch eine Impfung immun sind gegen eine bestimmte Krankheit, können sich Krankheitserreger nicht weiter verbreiten.  

Wuttke dankte dem Rotary Club Mosbach-Buchen für die Kooperation und die finanzielle Unterstützung der Aktion, Schulrat Peter Frey für die Unterstützung durch das Staatliche Schulamt Mannheim, dem Fachdienst Gesundheitswesen vom Landratsamt für die konzeptionelle Arbeit sowie Daniela Müller von der Kommunalen Gesundheitskonferenz für die Gesamtorganisation. Der größte Dank, so der Erste Landesbeamte, gelte aber den Lehrern und Schülern, die sich mit großem Engagement mit diesem wichtigen Thema im Unterricht befasst haben.

Christoph Schneider, Pastpräsident des Rotary Clubs Mosbach-Buchen, schloss sich den Worten Martin Wuttkes an. Eines der wichtigsten Ziele aller Rotarier dieser Welt sei das Programm Polio Plus, die weltweite Ausrottung von Polio. Während man gerade in den ärmsten Ländern und den Krisenländern dieser Welt damit fast am Ziel sei, stellen Ärzte hierzulande eine gewisse Impfmüdigkeit fest: „Gerade deshalb sollte man sich auch bei uns immer wieder vergegenwärtigen, dass nur durch Schutzimpfungen viele furchtbare Krankheiten zurückgedrängt und sogar ausgerottet werden können.“ Auch Schneider zeigte sich beeindruckt von dem Engagement der Schüler und appellierte an sie, den eigenen Impfstatus im Auge zu behalten und das Thema auch in den Familien- und Bekanntenkreis zu transportieren.

 

Die anschließende Verlosung der Preise brachte folgendes Ergebnis: Der Hauptgewinn (250 Euro) ging an die Klasse 8c der Realschule Osterburken. Über 150 Euro freute sich die Klasse  7d2 des Eckenberg-Gymnasiums Adelsheim und 100 Euro füllen die Klassenkasse der Klasse 8a der Realschule Hardheim. Über einen Zuschuss in Höhe von 50 Euro freuen sich die Klasse 9d vom Burghardt-Gymnasium Buchen, die Klassen 8 und 9 der Hauptschule Hardheim, die Klasse 8b der Realschule Hardheim sowie die Klasse 7c2 des Eckenberg-Gymnasiums Adelsheim.

 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: