Unwetterschäden in der Region

(ots) Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn traten in
der Nacht auf Mittwoch in Teilregionen infolge Gewittern mit
Starkregen und Blitzeinschlag Verkehrsbeeinträchtigungen, Sachschäden
und Überflutungen auf.

In Wertheim und Ortsteilen war der Bahnübergang Hämmelsgasse /
Tauberbrücke zeitweise nicht passierbar. Die Landesstraße 2310 wurde
an der Dorfprozeltener Fahr sowie der Rosenmühle stellenweise
überflutet. Auch der Gemeindeverbindungsweg Bestenheid / Wartberg war
stellenweise infolge Überschwemmungen nicht befahrbar. In den
Rainwiesen von Wertheim-Hofgarten brannte nach einem Blitzeinschlag
der Dachstuhl eines Wohnhauses. Es entstand ein Sachschaden in Höhe
von zirka 25.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt. In Bestenheid
/ Mondfeld / Grünenwört mussten von der Feuerwehr knapp 20 Keller
leergepumpt werden.

In Künzelsau wurde der Verkehr auf der Schiller- und Hellasstraße
durch Geröll und Wasser beeinträchtigt. Auch im Ingelfinger
Seniorenstift sowie in Forchtenberg mussten die Feuerwehren Keller
leerpumpen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: