Open Air Kino im Elzpark Mosbach

08 29 12YEARSASLAVE  3

(Foto: Agentur)

Mosbach. (pm) Elf Nächte – elf erstklassige Filme – eine 70 m² Leinwand: Sobald es dunkel wird, zieht vom Donnerstag, 21. bis Sonntag, 31. August 2014 immer um 21.00 Uhr (bei Einbruch der Dunkelheit) Hollywood Flair in den Großen Elzpark ein und es heißt wieder „Film ab“! Die Stars auf der riesigen Leinwand funkeln gemeinsam mit den Sternen über den Köpfen des Kinopublikums um die Wette und lassen die Besucher dieses unvergleichliche Open Air-Kino-Flair spüren und Popcorn, Eis und Getränke genießen. Freuen Sie sich auf die ganz besondere Atmosphäre des Mosbacher Sommer Open Air Kinos, das vom Kulturamt Mosbach gemeinsam mit 2Oscars Kinotechnik Ludwigsburg und der Kinostar GmbH Neckarelz mit tatkräftiger Unterstützung durch Johann Kretz, Maler, Gipser und Gerüstbau Mosbach organisiert wird.

08 21 Fack Ju Goehte

(Foto: Agentur)

Den Anfang macht der Film Fack ju Göhte am 21. August 2014, bei dem ein Ex-Gefangener versucht, seine Diebesbeute, welches unter einer Schule vergraben ist, zurück zu bekommen. Dazu gibt er sich als Aushilfslehrer an dieser Schule aus.

Der Hobbit – Smaugs Einöde kommt am Freitag, 22. August 2014.. Bilbo Beutlin, Gandalf und die 13-köpfigen Zwergentruppe gegeben sich auf eine lange und gefährliche Reise zu der ehemaligen Heimat der Zwerge, dem Berg Erebor. Dort ist der Drache Smaug erwacht, und bedroht nun die Menschen der nahen Stadt.

Weiter geht es mit Der Medicus am Samstag, 23. August. Rob Cole kann den Tod spüren und weiß, wann Menschen sterben. Er macht sich auf den Weg in das persische Isfahan, um dort vom „Arzt aller Ärzte“ zu lernen. Angetrieben von seinem Wissensdurst lässt er sich durch nichts aufhalten.

08 24 der Hundertjaehrige

(Foto: Agentur)

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg wird am Sonntag, 24. August im Elzpark gezeigt. In dem Film beschließt Allan Karlsson an seinem 100. Geburtstag, das Altenheim zu verlassen und klettert kurzerhand aus dem Fenster. Von nun an passieren ihm unglaubliche Dinge. Doch es stellt sich auch heraus, dass er an einem Großteil der bedeutendsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts mal mehr, mal weniger beteiligt war.

Am Montag, 25. August kann man den Film Gravity im Elzpark sehen. In diesem Streifen geht es um die Bio-Medizinerin Dr. Ryan Stone und um den Veteranen Matt Kowalski. Beide gehen auf Weltraummission. Bei einem Routineausflug außerhalb der Raumkapsel wird das Shuttle zerstört. Die beiden haben keinen Kontakt mehr zu der Erde und keine Aussicht auf Rettung. Nur noch ein Verbindungsband sorgt dafür, dass sie sich nicht noch gegenseitig verlieren.

Philomena kommt am Dienstag, 26. August. Als Kind wuchs sie in den 50er Jahren in einem irischen Kloster auf und wurde nach einer kurzen Affäre schwanger. Das Kind wurde ihr von den Nonnen weggenommen und sie als billige Arbeitskraft gefangen gehalten. 50 Jahre später vertraut sie sich ihrer Tochter an, welche die unglaubliche Geschichte einem Schriftsteller erzählt. Dieser hat sofort Interesse, und so begeben sich beide auf eine Reise durch Philomenas Vergangenheit. Am Mittwoch, 27. August wird der Film Grand Budapest Hotel gezeigt. In ihm geht es um Gustav H., der als Concierge in einem Luxushotel arbeitet. Als seine Geliebte, eine 84jährige reiche Dame stirbt, wird ihm Mord an ihr unterstellt. Gustav H. weiß nicht, wie er sich entlasten soll und flieht. Doch nicht nur die Polizei verfolgt ihn, sondern auch die Verwandten der Verstorbenen.

08 28 Vaterfreuden

(Foto: Agentur)

Lustig wird es am nächsten Tag, Donnerstag, 28. August beim Film Vaterfreuden: Felix, eigentlich ein glücklicher Junggeselle, wird nach dem Biss eines Frettchens unfruchtbar. Doch genau jetzt entsteht bei ihm doch noch der Wunsch, eine Familie zu gründen. Er macht sich auf die Suche nach der Empfängerin seiner Samen, welche er vor Jahren gespendet hat. Er findet Maren, die jedoch kurz vor der Hochzeit mit Ralph steht. Felix versucht alles, um Maren noch umzustimmen und doch noch Vater zu werden.

In 12 Years a Slave am Freitag, 29. August lebt der Afro-Amerikaner Solomon Nothup ein freies Leben als Musiker in New York. Eines Tages aber wird er von zwei weißen Männern betrogen, und findet sich in Ketten auf einem Sklavenschiff Richtung Louisiana wieder. Er wird verkauft und muss unter menschenunwürdigen Bedingungen als Sklave leben. Irgendwann wird ihm klar, dass er zu außergewöhnlichen Mittel greifen muss, wenn er seine Familie je wieder sehen will.

Am Samstag, 30. August wird der Film The Wolf of Wall Street gezeigt. Mit seiner Firma “Stratton Oakmont” steigt Jordan Belfort schnell zum Multimillionär und Shootingstar der New Yorker Börse auf. Getrieben durch seine unstillbare Gier lässt er sich auf illegale Geschäfte ein, wodurch er schnell die Aufmerksamkeit des FBI auf sich zieht. Belforts gesamtes Kartenhaus droht einzustürzen.

MonsieurClaudeUndSeineToechter FS

(Foto: Agentur)

Inzwischen steht fest, welches der Überraschungsfilm am letzten Kinotag, am Sonntag, 31. August sein wird: die Super Culture-Clash-Komödie Monsieur Claude und seine Töchter, die in Frankreich im Frühjahr innerhalb kürzester Zeit über 65 Millionen Zuschauer in die Kinos zog: Das Ehepaar Verneuil ist wohlhabend, leicht konservativ und katholisch. Für ihre vier Töchter hoffen sie, dass diese einmal einen katholischen, traditionellen Mann heiraten werden. Doch drei davon haben sich schon quer durch die Kulturen verheiratet. Die letzte Hoffnung ist die jüngste Tochter, die sich mit einem Katholiken verlobt hat. Doch Charles ist schwarz, aber das wissen die Eltern noch nicht…

Ein Tipp: In der Talaue der Elz wird es nach Sonnenuntergang schnell kühl. Es empfiehlt sich daher  eine warme Jacke und/oder Decken mitzubringen

 Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information am Marktplatz Tel. 06261-91880, bei www.reservix.de  und an der Abendkasse.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: