Ausgelaufenes Hydrauliköl im Erdreich

Hardheim. (ots)

Knapp 300 Liter Bio-Hydrauliköl gelangten am Donnerstagmorgen, gegen 03:30 Uhr, bei Hardheim teilweise auf die Fahrbahn und in das Erdreich. Ein 39-Jähriger hatte mit einem Langholzlaster den Gemeindeverbindungsweg von Gerichtstetten in Richtung Ahorn-Neidelsbach befahren. Auf Höhe des Gewanns Meisenbrunn beabsichtigte er an einer Wegeinmündung das Fahrzeug auf der abschüssigen Straße zu wenden und setzte hierbei mit dem Hydrauliköltank seines Fahrzeugs auf. Hierbei wurde der Tank schwer beschädigt und Öl lief aus. Nachdem die Straßenmeisterei die Fahrbahn abgestreut hatte, nahm sich die Gemeinde Hardheim des Falles an.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]