Strohacker in Brand gesteckt

Külsheim. (ots) Samstagmorgen, gegen 09.00
Uhr , wurde von einer vorbeifahrenden Autofahrerin ein brennender
Acker mit Stroh zwischen Külsheim-Hundheim und Tiefental, Ge-wann
Stielbaum, entdeckt. Auf dem etwa 4,5 ha großen abgeernteten
Weizenfeld, war das Stroh zu etwa 10 Schwaden angehäuft. Es
verbrannte nahezu komplett. Der Geschädigte wollte es noch zu
Strohballen pressen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.200,– Euro.
Durch den starken Wind breitete sich das Feuer auch noch auf den
benachbarten Acker aus. Dort war das Stroh bereits zum späteren
Unterpflügen gehäckselt worden und insofern entstand hier kein
Sachschaden. Die Feuerwehren Külsheim und Hundheim waren mit 4
Fahrzeugen und 34 Mann vor Ort und konnten ein weiteres Ausbreiten
des Feuers verhindern. Hinweise zu dem unbekannten Brandstifter bitte
an das Polizeirevier Wertheim, TelNr. 09342/91890.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]