Spezialkräfte der Polizei im Einsatz

(Symbolbild)

Künzelsau. (ots) Am Donnerstagmorgen wurde der Künzelsauer Polizei gegen 04:35 Uhr
gemeldet, dass in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im
Wohngebiet Taläcker ein „Knall“ wahrgenommen wurde. Gleichzeitig habe
man in einer Wohnung einen Mann beobachtet, der offensichtlich mit
mehreren Waffen hantierte.

Aufgrund der abgegebenen Beschreibungen
bestand der Verdacht, dass es sich dabei möglicherweise um „scharfe
Langwaffen“ gehandelt haben könnte. Aufgrund dieses Sachverhalts
wurden Spezialkräfte alarmiert, welche den Mann gegen 9.00 Uhr
widerstandslos in seiner Wohnung festnahmen.

Mehrere Softairwaffen,
unter anderem auch Nachbildungen echter Schusswaffen, konnten
aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Abschluss der
polizeilichen Ermittlungen wurde der 56-Jährige wieder auf freien Fuß
gesetzt. Die sichergestellten Waffen werden auf Antrag der
Staatsanwaltschaft Heilbronn, Zweigstelle Schwäbisch Hall, von einem
Gutachter untersucht.

Die Beamten des Polizeireviers Künzelsau
ermitteln nun wegen Verdachts des Verstosses gegen das Waffengesetz.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Ausstellung Unternehmerinnen-Forum

(Foto: pm) (pm) Bilder sagen mehr als viele Worte- unter diesem Motto hat das Unternehmerinnen-Forum des Neckar-Odenwald-Kreises eine Ausstellung konzipiert, bei der sich Mitglieder beispielhaft [...]

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]