Streunender Hund tötet Kaninchen Hund tötet Kaninchen

Buchen. (ots) In Buchen hat ein Hund am Mittwochmorgen zwei Kaninchen und zwei
Hasen aus einem Kleintierstall in der Nachbarschaft gerissen. Gegen 8
Uhr war das frei im Wohngebiet Am Mühlberg umherlaufende Tier auf ein
Privatgelände eingedrungen und hatte dort den Schutzdraht an den
Stallungen beschädigt. Auf dieser Weise holte er vier Langohren aus
ihren Behausungen und tötete sie vor Ort. Die geschädigte
Hasenbesitzerin kam hinzu und scheuchte den Hund davon. Die
Besitzerin des Streuners konnte ermittelt werden und muss nun mit
einer Anzeige rechnen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]