Motorradfahrer bei Verkehrsunfall gestorben

Kirchzell. (pol) Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße MIL 42 ist am Sonntagnachmittag ein junger Motorradfahrer ums Leben gekommen. Der 22-Jährige hatte im Auslauf einer Kurve die Kontrolle über seine Maschine verloren und sich beim Aufprall gegen die Leitplanke tödliche Verletzungen zugezogen. Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet.

Der Mann aus dem Landkreis Main Spessart war zusammen mit zwei Freunden, die ihm auf einem zweiten Motorrad folgten, gegen 13.20 Uhr von Amorbach kommend in Richtung Mudau unterwegs. Im Auslauf einer langgezogenen Linkskurve war der 22-Jährige dann aus noch ungeklärter Ursache gestürzt und gegen die Leitplanke geprallt. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstorben ist. An dem Motorrad entstand Totalschaden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Miltenberg musste die Kreisstraße nahezu drei Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde in dieser Zeit umgeleitet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Von seinen Auswertungen erhofft sich die Miltenberger Polizei nähere Aufschlüsse zum genauen Unfallhergang. Hinweise dafür, dass überhöhte Geschwindigkeit zu dem Unfall geführt haben könnte, gibt es bislang nicht.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: