Vandalen in der Müller-Guttenbrunn-Schule

Mosbach. (ots) Nachdem aus
der Müller-Guttenbrunn-Schule in der Nüstenbacher Straße am
17.08.2014 um 01.43 Uhr ein Brandalarm ausgelöst wurde, rückte neben
der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach mit einem Löschzug ebenfalls das
Polizeirevier Mosbach aus. Da ein Fenster eingeschlagen war, wurde
das Gebäude mit starken Polizeikräften durchsucht. Die Ermittlungen
ergaben, dass bislang unbekannte Täter vermutlich über ein
Dachfenster in die Schule gelangten. Im Inneren verwüsteten sie
mehrere Klassenzimmer, brachen Türen auf und legten im Chemielabor
ein Feuer, welches aber nach kurzer Zeit selber erlosch und ein
Eingreifen der Feuerwehr nicht erforderlich machte. Weiterhin
besprühten die Täter Wände mit schwarzer Farbe. Der angerichtete
Sachschaden ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Mosbach,
Telefon 06261/809-333, sucht Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag
verdächtige Wahrnehmung im Bereich der Schule gemacht haben.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]