In den USA leben, studieren, arbeiten

Gerig, Horb und Warken rufen zu Bewerbungen auf

Das Jugendaustauschprogramm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses (Parlamentarisches Patenschaftsprogramm – PPP) fördert bereits seit 1983 Schüler und junge Berufstätige, die ein Jahr in den Vereinigten Staaten von Amerika verbringen möchten.

Die drei CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis Odenwald-Tauber wenden sich vor allem an junge Berufstätige und Auszubildende, die amerikanisches Familien-, College- und Arbeitsleben aus erster Hand kennenlernen möchten.

Noch bis zum 12. September können Bewerbungsunterlagen bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) online unter www.giz.de/usappp angefordert werden. Zusätzliche Informationen zum Berufstätigen-PPP werden über die Internetadressen www.giz.de/usappp oder www.bundestag.de/ppp angeboten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: