Misslungener Saisonstart für den HSV II

Artikel teilen:

SV Neckargerach II – SV Hüffenhardt II 5-2 (2-0)

Neckargerach. (hsv) Zum ersten Punktspiel der neuen Saison musste der SV Hüffenhardt wie schon letzte Saison am ersten Spieltag nach Neckargerach reisen. Letzte Saison holte man immerhin ein Unentschieden, in dieser Spielzeit ging die Partie aber gründlich daneben.

Der HSV bestimmte die Partie zwar spielerisch und hatte viel Ballbesitz, jedoch erarbeitete man sich aber keine Chancen. Die Platzherren versuchten immer wieder mit langen Bällen ihre beiden Spitzen ins Spiel zu bringen. Diese waren aber bei der bis dahin gut stehenden HSV-Abwehr abgemeldet. Die erste nennenswerte Chance hatte dann Wlodarcak, dessen Schuss aber kein Problem für den Keeper des SVN darstellte. Wie es schon häufiger war es dann ein typisches HSV-Gegentor, das den Spielverlauf  völlig auf den Kopf stellte. Nach einem Eckball in der 28. Minute war Hüffenhardt nicht bei der Sache, schon klingelte es im Gehäuse des HSV und die Gastgeber erzielten per Kopf die Führung. Nun war beim HSV der Wurm drin. Die langen Bälle der „Gericher“ konnten nicht mehr unterbunden werden und man bekam hinten allmählich Probleme. Nach vorne ging beim HSV auch immer weniger. Auch den Ballbesitz konnte man nicht mehr so gestalten wie in den Anfangsminuten. Die beste Chance hatte dann Sammut Alessi, doch dessen Drehschuss parierte der Torhüter der Gastgeber zur Ecke. In der 38. Minute war es dann erneut ein typisches Gegentor, das sich der HSV fing. Nach einem Flankenball von der halbrechten Seite flog der Ball an Freund und Feind vorbei zum 2:0 ins Tor. Mit diesem völlig unnötigen Rückstand wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte vermisste man aufseiten des SV Hüffenhardt die nötige Aggressivität und den unbedingten Willen. Man hatte zwar wieder mehr Ballbesitz, war jedoch vor dem Tor zu ungefährlich. In der 66. Minute klappte es dann aber doch mit dem Anschlusstreffer. Nach einer schönen Einzelleistung von Sammut Alessi fand dessen abschließender Pass den freistehenden Wlodarcak, der den Ball zum Anschlusstreffer unterbrachte. Nun keimte noch einmal Hoffnung auf. Diese wurde jedoch nur drei Minuten später wieder zunichte gemacht. Auf den Außen ging man nicht konsequent dazwischen und so konnten die Gastgeber mit einem Doppelpass die gesamte Hintermannschaft aushebeln. Das Tor fiel zudem noch aus einem relativ spitzen Winkel. Zehn Minuten später kassierte man dann auch noch den vierten Treffer und das Spiel war gelaufen. Zwar nutze Hütter einen Fehlpass der Gastgeber zum 4-2 Anschluss nutzen, doch nur zwei Minuten später fehlte erneut die Präsenz in den Zweikämpfen. So kam der SV Neckargerach zu seinem fünften Tor und feierte somit einen auch in der Höhe verdienten Sieg.

Für den HSV gilt es nächste Woche Wiedergutmachung zu betreiben.  Am zweiten Spieltag ist man erneut am Neckar zu Gast. Gastgeber ist dann der SV Mörtelstein. Das Spiel wird um 15:00 Uhr angepfiffen.

Infos im Internet:

www.facebook.com/SvHueffenhardt

Top

Mythen der Elektromobilität

(Foto: pm) Bei Buchens erstem Mobilitäts – Sonntag Buchen.  _ (bd)_Gut 50 Besucher verfolgten den Vortrag von Professor Dr. Rainer Klein […]

Top

Der Kiebitz hat Nachwuchs

(Foto: pm) NSG „Lappen und Eiderbachgraben“ zwischen Buchen und Walldürn Walldürn. (pm) Die Schutzbemühungen des Regierungspräsidiums Karlsruhe zahlen sich aus […]

Top

Neue Lebensräume auf altem Friedhof

(Foto: Liane Merkle) Seckach/Schefflenz.  (lm) Zu einer naturkundlichen Wanderung hatte der NABU Seckach- und Schefflenztal eingeladen und über 30 Naturliebhaber […]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Gesellschaft

Erfolgsmodell „Straßenfest Seckach“

(Foto: Liane Merkle) Zimmern. (lm) Nachdem Corona den Zwei-Jahres-Turnus des Erfolgsmodells „Straßenfest Seckach“ im vergangenen Jahr unterbrochen hatte, war der […]

Gesellschaft

Feierstunde im Landratsamt

 Landrat Dr. Achim Brötel ehrte und verabschiedete 13 verdiente Mitarbeiter. (Foto: pm) Neun Dienstjubiläen und vier Verabschiedungen Mosbach. (pm) 13 […]

Gesellschaft

Urnenwiesenfelder auf allen Friedhöfen

(Foto: Liane Merkle) Mudau.  (lm) Flächeneinsparung wirkt sich neben dem demographischen Wandel auch auf Friedhöfe aus. Urnengräber werden darüber hinaus […]

Gesellschaft

Festabend zum Gemeinde-Jubiläum

 Ein Gemeindejubiläum erfordert ein besonderes Erinnerungsstück. Der Fotograf Erich Tschöpe hatte im Jahre 1968 aus einem Doppeldeckerflugzeug heraus alle Ortsteile […]

Gesellschaft

Bauland feiert 50 Jahre Seckach

Ortsvorsteher Reinhold Rapp (Großeicholzheim), Bürgermeister Thomas Ludwig und Ortsvorsteher Siegfried Barth (Zimmern) präsentieren das Goldene Buch der Baulandgemeinde. (Foto: Liane […]

Gesellschaft

Politik vor Ort – Politik erleben

Bürgermeister Christian Ernst mit Frauen aus dem Frauencafé Haßmersheim im Sitzungssaal. (Foto: pm) Frauencafé in Haßmersheim erlebt Politik in eigener […]

Gesellschaft

Walldürner Straße eingeweiht

Unser Bild zeigt von links: Pfarrer Huismann, Bürgermeister Markus Günther, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula und Bürgermeisterin Christina Tasch. (Foto: pm) […]

Gesellschaft

Auf den Weg zum Heiligen Blut

(Foto: pm) Osterburken/Walldürn. ™ Bereits in den frühen Morgenstunden machten sich vergangene Woche einige Mitglieder der Seelsorgeeinheit Adelsheim-Osterburken-Seckach zu Fuß […]