Schnäppchenjäger werden handgreiflich

Neckarsulm. (ots) In einem Neckarsulmer Einkaufsmarkt kamen sich am Montag, gegen 7
Uhr, zwei Schnäppchenjäger in die Quere. Dort waren Spielekonsolen im
Angebot, die offenbar bereits am frühen Morgen weggingen wie die
buchstäblichen warmen Semmeln. Ein 11-Jähriger hatte das Glück, eines
der letzten Spielgeräte zu ergattern und legte die Konsole neben
sich, um noch ein Computerspiel auszusuchen. Eine 37-Jährige, die es
ebenfalls auf das günstige Angebot abgesehen hatte, nutzte den
unbeobachteten Moment und nahm die Konsole an sich, um sie in ihrem
Einkaufswagen zu verstauen. Dies wiederum hatte der Junge bemerkt und
forderte die Rückgabe, was die Frau allerdings verweigerte. Als der
Schüler das Elektronikgerät nun selbst aus dem Einkaufswagen nehmen
wollte, wurde die Auseinandersetzung handgreiflich. Bei der
Verteidigung der Beute erlitt der Junge Prellungen und Kratzer.
Während des Kampfes stolperte seine Kontrahentin und zog sich dabei
vermutlich einen Handgelenksbruch zu. Die beiden Schnäppchenjäger
haben sich nun gegenseitig wegen Körperverletzung angezeigt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.