Arbeitslosenquote saisonbedingt gestiegen

Der Arbeitsmarkt im August 2014 – Für Jugendliche gute Chancen auf dem Ausbildungsmarkt


500 Arbeitsagentur

(Foto: pm)

 

(aat) Im August ist die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk im Vergleich zum Vormonat um 613 gestiegen. Aktuell sind 11.618 Menschen arbeitslos gemeldet.

Die Arbeitslosenquote, also der Anteil der Arbeitslosen an allen zivilen Erwerbspersonen, ist um 0,2 Prozent auf 3,6 Prozent gestiegen. Im Vorjahresmonat lag sie noch bei 3,7 Prozent.  Die durchschnittliche Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg  ist um 0,2 Prozentpunkte auf  4,1 Prozent gestiegen.

„Der Anstieg betrifft vor allem junge Menschen und ist saisonbedingt. Den auslaufenden Arbeits- und Ausbildungsverträgen im Sommer stehen aufgrund der Urlaubszeit nicht im gleichen Maße Einstellungen durch die Betriebe gegenüber. Erfahrungsgemäß finden viele Betroffene nach dem Ende der Ferien, die ja auch die Personalbüros der Unternehmen betrifft,  rasch wieder eine Beschäftigung, und die Arbeitslosigkeit wird spürbar zurückgehen“, erklärt Stefan Gutfreund, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, die neue Arbeitsmarktentwicklung.

 

Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist nach wie vor hoch. Insgesamt sind 4.695 offene Stellenangebote bei der Agentur für Arbeit gemeldet, das sind 127 mehr als im Vormonat bzw. 28 mehr als im August 2013. Arbeitgeber haben 1.600 Stellen im August neu gemeldet, 127 mehr als im Juli. 

 

Im Landkreis Schwäbisch Hall liegt die Arbeitslosenquote bei 3,7 Prozent (Vormonat 3,5 Prozent). Es wurden im August 3.941 Arbeitslose gezählt, 202 Personen mehr als im Juli. 1.182 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 976 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit .  Arbeitgeber haben 539 Stellenangebote gemeldet (August 2013: 552). Der Bestand an Stellenangeboten lag zum Stichtag bei 1.471. 

 

Im Hohenlohekreis liegt die Arbeitslosenquote bei 3,0 Prozent (Vormonat 2,9 Prozent). Es wurden im August 1.905 Arbeitslose gezählt. Das sind 85 Menschen mehr als im Juli. 528 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 432 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit. 

Arbeitgeber haben 269 Stellenangebote im August aufgegeben (August 2013:262). Der Bestand an Stellenangeboten insgesamt lag zum Stichtag bei 876.

 

Die Arbeitslosenquote im Main-Tauber-Kreis liegt bei 3,6 Prozent (Vormonat 3,4 Prozent). Im August waren 2.620 Menschen arbeitslos gemeldet, 143 mehr als im Vormonat. 762 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 627 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.

Arbeitgeber haben 497 Stellenangebote gemeldet (August 2013: 502). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 1.584.

 

Im Neckar-Odenwald-Kreis liegt die Arbeitslosigkeit bei 4,0 Prozent (Vormonat 3,8 Prozent). Es waren im August 3.152 Menschen arbeitslos gemeldet, 183 mehr als im Vormonat. 872 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 677 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit. 

Arbeitgeber haben 295 Stellenangebote gemeldet (August 2013: 256). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 764.

 

Im Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim waren im Bereich der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) 5.682 Arbeitslose gemeldet, 141 weniger als vor einem Jahr (Veränderung: Minus 2,4 Prozent). Zum Vergleich: im Rechtskreis des SGB III ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,8 Prozent gestiegen. Der Anteil der Arbeitslosen aus dem Bereich der Grundsicherung (SGB II) am gesamten Bestand beträgt 48,9 Prozent (August 2013: 50,0 Prozent).

 

Beim Jobcenter im Landkreis Schwäbisch Hall waren zum Stichtag im August 1.955 Arbeitslose registriert (Juli: 1.923). Die Arbeitsagentur betreute im Haller Landkreis 1.986 Arbeitslose (Juli: 1.816).

 

Von den 1.905 Arbeitslosen im Hohenlohekreis wurden 969 vom Jobcenter Hohenlohekreis betreut (Juli: 958). Bei der Geschäftsstelle der Arbeitsagentur im Hohenlohekreis waren zum Stichtag im  August 936 Arbeitslose registriert (Juli: 862).

 

Von den 2.620 Arbeitslosen im Main-Tauber-Kreis wurden 1.263 vom Jobcenter Main-Tauber betreut (Juli:1.228). Bei den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Main-Tauber-Kreis waren 1.357 Arbeitslose registriert (Juli: 1.249).

 

Beim Jobcenter im Neckar-Odenwald-Kreis waren zum Stichtag im  August 1.495 Arbeitslose registriert (Juli: 1.492). Die Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Neckar-Odenwald-Kreis betreuten 1.657 Arbeitslose (Juli: 1.477).

 

„Wer noch keinen Ausbildungsplatz oder noch keinen Berufsabschluss hat, hat aktuell noch gute Chancen für den Herbst. Egal, ob 15, 25 oder 35 Jahre alt. Und wer sich jetzt noch für eine Ausbildung  in 2014 entscheidet oder sich in seiner Entscheidung noch unsicher ist, sollte sich einfach mit uns in Verbindung setzen“, ermuntert Stefan Gutfreund.

Derzeit  gibt es noch 1.299 offene Ausbildungsplätze auch in gesuchten Berufen. Rein rechnerisch kommen auf jeden unversorgten Bewerber 1,8 offene Ausbildungsstellen.

Seit Oktober 2013 meldeten sich insgesamt 4.126 Bewerber für eine Ausbildungsstelle, das sind 0,1 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Zugleich wurden von Arbeitgebern 5.131 Berufsausbildungsstellen gemeldet, das entspricht einem Plus gegenüber dem Vorjahr von 2,9 Prozent. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: