Am Ende eine verdiente Niederlage

TSV Sulzbach – SV Hüffenhardt 5:2 

Hüffenhardt. (hsv) Der SV Hüffenhardt  startet mit einer Niederlage in die neue Saison. Beim Tabellenführer aus Sulzbach war man zwar die optisch etwas bessere Mannschaft, musste aber am Ende anerkennen, dass die Gastgeber vor dem Tor effektiver waren.

Die ersten 20 Minuten war der HSV die bessere Mannschaft und kontrollierte das Spielgerät. Die Gastgeber standen anfangs dicht gestaffelt hinten drin, ohne Gefahr auszustrahlen. Jedoch hatte der HSV auch keine nennenswerten Chancen, sondern verzeichnete lediglich mehr Ballbesitz. Dann kam es wie es kommen musste. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld war der Angreifer des TSV Sulzbach durch und erzielte das 1:0. Der Gast aus Hüffenhardt ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiterhin konzentriert durch die eigenen Reihen. Nach einem Eckball musste man allerdings das 2:0 hinnehmen. Nach einer halbhohen Hereingabe war die Defensive des HSV nicht im Stande zu klären, sodass am Ende ein Sulzbacher nur noch den Kopf hinhalten musste. Dass hier etwas zu holen, zeigte sich aber nur einige Minuten später. Nach einem schönen Zuspiel war es Herberich, dessen Schuss unglücklich abgefälscht wurde und zu Manuel Mann kam. Dessen Schuss aus kurzer Distanz wurde ebenfalls unglücklich abgefälscht, sodass er den Weg zum 1:2 ins Tor fand. Nun schien man dran zu sein, dachte man aufseiten der Gäste, doch erneut war es ein Individueller Fehler im Spielaufbau, der den Gastgebern das 3-1 ermöglichte. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit fielen dann noch zwei weitere Tore. Zunächst war es Alexander Lang, der einen langen Ball über den herausstürmende Torhüter zum 3:2-Anschluss ins Tor hob. Und wieder schien man dran zu sein und das zu einem günstigen Zeitpunkt vor der Pause. Doch erneut war es dann fünf Minuten vor dem Pausenpfiff ein Eckball, der wieder halbhoch herein kam und wieder war man nicht in der Lage das Ding zu klären, sodass der Ball am Ende zum vierten Male hinter der Torlinie lag. Mit diesem 4:2 wurden dann die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Hälfte hatte der HSV mehr Ballbesitz, war jedoch in keiner Zeit wirklich gefährlich vor dem Tor des TSV Sulzbach. Der Gastgeber verwaltete das Ergebnis geschickt und hatte das ein oder andere Male Pech, dass der Schiri eine Abseitsstellung pfiff. Die einzig nennenswerte Chance hatte dann der eingewechselte Sammut Alessi, doch dessen Schuss ging am langen Eck vorbei. Ansonsten passierte nicht mehr viel, bis zur letzten Minute. Die Gastgeber bekamen noch einen Elfmeter zugesprochen, den sie souverän zum 5-2 Endstand verwandelten.

Fazit: Durch die quasi selbst „erzielten“ Tore, und durch die mangelnde Effektivität vor dem Gehäuse des TSV war die Niederlage am Ende zwar unnötig, aber aufgrund der besseren Chancenauswertung nicht unverdient. So gilt es bereits am Mittwoch zu punkten, will man nicht gleich wieder hinten drin stehen.

Am Mittwoch, den 03.09.14, um 18:30 Uhr, gastiert der SV Germania Obrigheim beim HSV.

Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.DE oder per Fax an 06274-95291.

Infos im Internet:

www.facebook.com/SvHueffenhardt/

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: