Organspende-Kampagne in Buchen gestartet

Laufen fürs Leben –  Landrat und Bürgermeister unterstützt Laufbandwettbewerb der DAK-Gesundheit

Laufen fuers Leben

(Foto: pm)

Buchen. Unter dem Motto „Laufen fürs Leben“ startete die Krankenkasse DAK-Gesundheit am vergangenen Sonntag in Buchen eine Kampagne, um die Bereitschaft zur Organspende in der Region zu erhöhen. Harald Wachter aus Ravenstein und Robin Pfeil aus Fahrenbach wurden Tagessieger.  Unter insgesamt 85 Teilnehmern schafften es beide bei einem Wettbewerb, auf einem Laufband genau nach 200-Metern zu stoppen. Zur Belohnung gab es einen Preis. . Als Tourpartner begleitete die Firma Roche Diagnostics GmbH die Aktion mit einer kostenfreien Blutzuckermessung und bot umfangreiche Informationen rund um das Thema Diabetes  für alle Besucher. Durch die Aktion kam eine Spende in Höhe von 425,00 Euro für den Bundesverband der Organtransplantierten e.V. zusammen. Auch Landrat Dr. Achim Brötel und Bürgermeister Roland Burger waren auf dem Laufband und lobte die ungewöhnliche Aufklärungskampagne.

 

Derzeit warten bundesweit 11.000 Menschen auf ein Spenderorgan, davon allein 1.370 in Baden-Württemberg. „Die zahlreichen Gespräche mit den Teilnehmern unseres Wettbewerbs zeigen, dass sehr viele Menschen in der Region offen für das Thema Organspende sind“, sagt Ludger Geier, Chef der DAK-Gesundheit in Mosbach „Daher freue ich mich sehr, dass wir mit unserer Kampagne `Laufen fürs Leben` so viele Menschen erreichen und über dieses wichtige Thema aufklären konnten. Einige Besucher füllten noch vor Ort einen Spendeausweis aus.“

Nach aktuellen Zahlen liegt Baden-Württemberg  im Bundesvergleich mit 9,2 Organspendern pro eine Million Einwohner auf dem letzten Platz. Der Bundesschnitt liegt bei 10,9 Organspendern.  Auch Sozialministerin Katrin Altpeter unterstützt die landesweite Kampagne. Weitere Informationen zum Thema Organspende gibt es im Servicezentrum Mosbach, Hauptstr. 22, oder im Internet unter www.dak.de

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]