Brand in historischer Altstadt

Bad Wimpfen.
(ots) Unbewohnbar wurde ein ehemaliges Gaststättengebäude in der Bad
Wimpfener Hauptstraße, das am Mittwoch, gegen 23:00 Uhr, in Brand
geraten war. Der entstandene Inventar- und Gebäudeschaden wird auf
mindestens 100.000 Euro geschätzt. Die bisherigen Ermittlungen deuten
darauf hin, dass es höchstwahrscheinlich aus noch unbekannter Ursache
zu einem Schwelbrand gekommen war, der eine starke Rauchentwicklung
zur Folge hatte, die alle Stockwerke in Mitleidenschaft zog. Die sich
im Gebäude befindenden acht Personen konnten es durch den
Hinterausgang verlassen; es wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr war
mit einem Großaufgebot an Kräften vor Ort im Einsatz und bekam den
Brand schnell unter Kontrolle. Die polizeilichen Ermittlungen laufen
auf Hochtouren. Die Bewohner wurden vorübergehend in einer
Notunterkunft untergebracht.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]