Motorradfahrer flüchtet vor der Polizei

(Symbolbild)

Buchen. (ots) Freitagnachmittag
sollte der Fahrer eines Motorrades der Marke Suzuki von einer Streife
des Polizeireviers Buchen auf der B 27 kontrolliert werden, da er
ohne Helm unterwegs war. Als er das Polizeifahrzeug erkannte, suchte
er sein Glück in der Flucht. Das gelang ihm allerdings nur kurze
Zeit. Nachdem er über Einbach, Laudenberg, Scheringen bis nach
Heidersbach geflüchtet war, fuhr er in ein Wiesengrundstück und kam
zu Fall. Verletzt hatte er sich dabei nicht. Die mit Blaulicht
folgende Streifenbesatzung konnten den 27-jährigen Mann aus Limbach
ergreifen. Die Gründe für die Flucht stellten sich sehr schnell
heraus. Der Motorradfahrer hatte keinen Führerschein und sein
Motorrad war nicht zugelassen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]