Überfall auf metallverarbeitende Firma

Reichelsheim/Odenwald. (ots) Am Montag, gegen 15.45 Uhr, klingelte es an der Eingangstüre einer metallverarbeitenden Firma in der Bahnhofstraße. Als eine Mitarbeiterin öffnet, gibt der Täter zunächst vor ein Packet abgeben zu wollen. Plötzlich zieht er eine Pistole, schlägt der Frau unvermittelt ins Gesicht und zwingt sie diverse Wertgegenstände auszuhändigen. Um seine Flucht zu sichern, fesselt er die Frau und verlässt den Tatort zu Fuß. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Der Wert der Beute dürfte bei mehreren tausend Euro liegen. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: Junger Mann Mitte 20, ca. 160 – 170 cm groß, schlanke Figur, gepflegte Erscheinung, mittelbraune Haare, vermutl. Deutscher. Bekleidet war der Mann mit einer schwarze Lederjacke, roter Bascap oder Schirmmütze. Er führte eine blaue Sporttasche mit defektem Reißverschluss mit sich. Bewaffnet war er mit einer schwarzen Pistole. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei in Erbach (K 10)übernommen, die Hinweise unter der Rufnummer 06062/953-0 erbittet.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]