Die „Zwanziger“ am Schwäbischen Meer

Regelmäßig machen sich die „Zwanziger“, ehemalige Volksschüler aus Schollbrunn auf die Reise. In diesem Jahr ging es ans Schwäbische Meer, genauer nach Konstanz am Bodensee.

Nach einer ausgedehnten und informativen Stadtführung fuhr man auf der Schweizer Seite des Bodensees nach Dornbirn wo die Übernachtung geplant war.

Der Samstag stand ganz im Zeichen einer Rundfahrt durchs Ländle. Über Feldkirch, Klostertal und die Flexenstraße war Lech am Arlberg ein interessanter Zwischenstopp. Weiter ging die Fahrt über den Hochtannbergpass nach Schoppernau, wo sich die Odenwälder beim Mittagessen stärkten. Am Nachmittag konnte man in Andelsbuch im Bregenzerwald die Käseherstellung hautnah mitverfolgen. Dann fuhr man wieder zurück ins Hotel nach Dornbirn zum gemütlichen Beisammensein.

Am Sonntagmorgen besuchte man die eindrucksvollen Pfahlbauten in Unteruhldingen. Hier erfuhren die „Zwanziger“  von den Beschwernissen der Bewohner ca. 4.000 Jahre vor Christus. Nach einem kurzen Aufenthalt in Birnau, mit tollem Ausblick von der Basilika auf den Bodensee, fuhr man zurück auf den Winterhauch.

Beim Abschluss in der Turmschenke in Waldkatzenbach waren sich die ehemaligen Schollbrunner einige, dass man drei sehr schöne und erlebnisreiche Tage bei herrlichem Sonnenschein verbracht und einmal mehr die Verbundenheit seit der Schulzeit gelebt hatte.

DSCI0223

Die „Zwanziger“ waren in diesem Jahr am Bodensee. (Foto: privat)

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]