Buchen stellt Ergebnisse der Bürgerumfrage vor

Buchen. . „Ich wünsche mir Begegnungsräume für Jung und Alt“ – bei der Bürgerumfrage gab es viele solcher Wünsche und Anregungen aus der Bürgerschaft. Knapp 1000 Fragebogen wurden zurückgegeben und ausgewertet. Ein repräsentativer Teil der Ergebnisse wurde bereits im Rahmen des Zukunftstages im Mai vorgestellt, nun sollen das Gesamtergebnis für Kernstadt und Stadtteile im Rahmen einer öffentlichen Bürgerinformation allen Interessierten vorgestellt werden.

Diese Veranstaltung findet am Montag, 24. November 2014 um 18 Uhr im Alten Rathaus statt.
Die Ideen aus der Bürgerumfrage sind vielfältig, manches scheint machbar aber natürlich gibt es auch Wünsche, deren Realisierung nicht durch die Stadtverwaltung zu erfüllen ist. Alle positiven und auch kritischen Rückmeldungen sind jedoch vermerkt und werden geprüft.
Wie gehen wir mit den Herausforderungen des demografischen Wandels um? Wie müssen die Weichen für eine gute Zukunft gestellt werden? Zur Beantwortung dieser Fragen waren alle Einwohnerinnen und Einwohner aufgefordert.
Die Informationsveranstaltung zur Bürgerumfrage ist ein weiterer Baustein im Rahmen des Kommunalen Managementverfahrens „Familienfreundliche, bürgeraktive und demografiesensible Kommune“. Mit der Verabschiedung eines Handlungskonzeptes für Buchen im Gemeinderat im Januar 2015, welches die Projektgruppe „Demografie“ dieser Tage vorberaten hat, geht das Demografieprojekts in die Umsetzungsphase.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]