Land baut Radwege im Neckartal aus

MdL Georg Nelius und Karlheinz Graner, Verkehrspolitischer Sprecher der SPD Kreistagsfraktion: „Grün-Rot nutzt Spielräume, um wichtige Maßnahmen für das Fahrradland Baden-Württemberg vorzuziehen“

Nelius Graner Schmiedel Lueckenschluss Neckartal

Ein herzliches Dankeschön dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Claus Schmiedel (m.) für seinen erfolgreichen Einsatz für die Sicherheit der Radler und Radlerinnen im Neckar-Odenwald-Kreis am Rande einer Parteiveranstaltung: Karlheinz Graner (l.) und Georg Nelius, MdL, (r.) freuen sich besonders über die enge und konstruktive Zusammenarbeit, ohne die eine so rasche Verbesserung der Situation nicht möglich gewesen wäre. (Foto: pm)

Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) Der Raum Neckartal-Odenwald / Heilbronn profitiert vom neu aufgelegten Lückenschlussprogramm der Landesregierung. Zusätzlich zur Verfügung stehende Mittel im Haushalt 2015/2016 ermöglichen es, dass der Ausbau zahlreicher Radwege vorgezogen wird.

„Mit dem Radweg von Haßmersheim nach Heinsheim verbessert sich die Infrastruktur im Raum besonders der Neckartalradweg deutlich, betonen SPD-Landtagsabgeordneter Georg Nelius und  SPD-Kreisrat Karlheinz Graner. „Wir wollen das Rad auch für den Alltag attraktiver machen und brauchen dafür eine gut ausgebaute Infrastruktur“, ganz besonders auch wegen des hohen Gefährdungspotenzial auf den Abschnitten Haßmersheim-Neckarmühlbach und Gundelsheim-Heinsheim“.

Ein besonderer Dank gelte dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Claus Schmiedel, der im Jahr 2013 mit diesem Problem konfrontiert wurde und sich seither tatkräftig und erfolgreich für die sehr rasche Realisierung des Lückenschlusses eingesetzt hat.

Georg Nelius MdL begrüßt es grundsätzlich, dass die grün-rote Landesregierung den Anteil des Radverkehrs am Verkehrsaufkommen deutlich steigern wolle. Mittelfristig sollen 20 Prozent aller Wege auf dem Fahrrad zurückgelegt werden. Dazu brauche es Anreize und vor allem eine solide, sichere Infrastruktur. Mit dem Konzept für einen Landesradverkehrsplan, der Initiative Radkultur und einem umfangreichen Bauprogramm erhält das Radfahren als gesündeste sowie umwelt- und klimafreundlichste Verkehrsart  einen deutlich höheren Stellenwert in der Politik.

Insgesamt stellt das Land im Doppelhaushalt zusätzlich zu den bereits eingeplanten Mitteln 35 Mio. Euro für Lückenschlüsse an Landesstraßen und Radwegen bereit. „Dabei haben wir uns vor allem angeschaut, welche Abschnitte im Netz eine Lücke aufreißen, weil sie an Verkehrswege anschließen, die bau-, verkehrs- und sicherheitstechnisch höheren Anforderungen entsprechen“, so der Verkehrspolitische Sprecher der SPD Kreistagsfraktion Karlheinz Graner. „Der Radwegebau von Haßmersheim nach Neckarmühlbach ist schon sicher im Programm. Ich freue mich, dass mit dem Schließen der Lücke von der Schleuse Gundelsheim nach Heinsheim ein durchgehend sicheres Radfahren ermöglicht wird“, erklärt MdL Georg Nelius.

 

 

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]