Fahrbahnsanierung kostet 61.000 Euro

Leibenstadt, (lra) Im Rahmen des Kreisstraßendeckenprogramms wurde in Leibenstadt im Zuge der K 3952 in Richtung Korb und in Richtung Unterkessach Schadstellen beseitigt. Ausgeführt hat diese Arbeiten die Firma Horst Flicker aus Limbach-Balsbach. Dabei musste die Fahrbahn an den Ortsausgängen komplett abgefräst und eine neue Asphaltbetondecke eingebaut sowie Aufsätze der Straßeneinläufe und Schächte ausgetauscht werden. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 61.000 Euro. Auch die Stadt Adelsheim beteiligte sich daran. Der Fachdienstleiter des Fachdienstes Straßen, Harald Steinbach ist froh, dass diese Maßnahme insbesondere durch die Unterstützung durch Ortsvorsteher Dieter Stahl noch im laufenden Jahr abgeschlossen werden konnte. Damit habe man einen weiteren Beitrag zum Lärmschutz, zur Verkehrssicherheit und zur Bestandserhaltung auf unseren Kreisstraßen geleistet.

Straßenabnahme Leibenstadt 6 

Bei der Bauabnahme waren vor Ort (von links): Thomas Flicker von der Firma Horst Flicker, Bauaufseher Horst Münch, Bauleiter Werner Brenneis, Ortsvorsteher Dieter Stahl und Fachdienstleiter Harald Steinbach.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]