Einbrecher entkommen trotz Sofortfahndung

Serie von mindestens drei Wohnungseinbrüchen

Neudenau. (ots) Am vergangenen
Samstag, in der Zeit von 14.30 – 21.00 Uhr machten sich mindenstens
zwei Täter an Wohnhäusern in Neudenau zu schaffen. Zunächst gingen
sie ein Wohnhaus in der Forststraße an. Dort hebelten sie mit einem
unbe-kannten Werkzeug die Terrassentüre auf der Gebäuderückseite auf
und gelangten so in das Gebäude. Im Obergeschoss wurden sämtliche
Räume betreten und Schränke durchsucht. Auffällig war, dass die
Täter die Schubladen und Türen wieder ordnungsgemäß verschlossen
haben. Die Hausbesitzer waren kurzfristig bei einer Veranstaltung
und kehrten um 21.30 Uhr zurück. Was genau entwendet wurde, ist noch
nicht bekannt.

Vermutlich die gleichen Täter brachen wohl zuvor oder
kurz danach in ein Einfamilienhaus in der Ahornstraße ein. Hier
gelangten sie über das Esszimmerfenster in das Wohnhaus. Sie
durchsuchten das gesamte Objekt und entwendeten Schmuck und Bargeld.
Sie verließen das Haus wieder über die bereits zuvor geöffnete
Terrassentüre. Als nächstes bemerkte ein aufmerksamer Anwohner um
20.30 Uhr, dass zwei dunkel gekleidete Personen auf das Grundstück
seines Nachbarn gelaufen waren. Er konnte dann schließlich auch den
Schein von Taschenlampen erkennen, die im Gebäudeinneren
aufleuchteten und verständigte umgehend die Polizei. Kurz darauf sind
die zwei Täter wieder auf die Straße gelaufen und haben sich in
Richtung Kreßbacher Straße entfernt. Beim Eintreffen der Polizei
konnte festgestellt werden, dass die Terrassentüre an der westlichen
Gebäudeseite aufgebrochen worden ist. Die Täter hebelten die Türe
vermutlich mit einem starken Schraubendreher auf. Auch hier befanden
sich die Hauseigentümer kurzfristig außer Haus. Das komplette
Wohnhaus wurde von den Tätern durchsucht. Sie entwendeten Bargeld in
dreistelliger Höhe.

Die sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren
Streifen erbrachte keinen Erfolg.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]