Polizei fängt freilaufenden Hund

(Symbolbild)

 
 Buchen. (ots) Ein freilaufender Hund auf der B 27 in Höhe des Rüdtschen Ecks, in der Höhe von Buchen, wurde der Polizei am Sonntag, gegen 23 Uhr gemeldet. Ein beherzter Verkehrsteilnehmer fing den Mischling ein, bevor etwas passierte, und übergab ihn der Polizei. In Ermangelung einer Leine benutzten die Beamten das polizeiliche Absperrband, um den Hund zu fixieren. Ein Tierfreund aus Buchen erklärte sich bereit, ihn mit nach Hause zu nehmen und am nächsten Tag ins Tierheim zu bringen. Wer seinen Hund vermisst, sollte sich deshalb mit dem Tierheim in Dallau in Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]