Toter in Zelle – Ursache weiter unklar

Weinheim. (ots) Die gestern durchgeführte Obduktion des am Samstagabend in der Gewahrsamszelle des Polizeireviers Weinheim verstorbenen 36-Jährigen (NZ berichtete) erbrachte in einem ersten vorläufigen Ergebnis keine Hinweise auf einen Tod durch äußere Fremdeinwirkung, so die Meldung der Polizei. Weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen und eine bereits durch die Staatsanwaltschaft Mannheim veranlasste chemisch-toxikologische Untersuchung sollen die Umstände des Todes aufklären. Laut Berichten des SWR sollen Drogen und Psychopharmaka ursächlich sein.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]