13-Jähriger in Stadtbahn angesprochen

Heilbronn. (ots) In einer Stadtbahn im Stadtgebiet Heilbronn sprach ein unbekannter
Mann am Donnerstagmorgen einen 13-Jährigen an. Der Junge stieg um
07:40 Uhr an der Haltestelle Pfühlpark in die Bahn, um bis zum
Berufsschulzentrum Im Haselter nach Böckingen zu fahren. Am
Hauptbahnhof setzte sich der Unbekannte neben ihn und bot ihm ein
Bonbon an, was der 13-Jährige ablehnte. Daraufhin ergriff der Mann
erneut das Wort und sagte, dass er auch noch in seinem Auto Bonbons
habe. Da das Fahrtziel mittlerweile erreicht wurde, stieg der Junge
aus. Der Unbekannte verließ ebenfalls die Bahn. Da es dem Jungen
Angst und Bange wurde, setzte sich der 13-Jährige wieder in eine
S-Bahn und fuhr nach Hause. Der Mann mit südländischen Aussehen
sprach mit hiesigem Dialekt und war etwa 1,80-1,85 Meter groß. Er
hatte schwarze, nach hinten gegelte Haare. Er hatte einen
Dreitagesbart und trug eine große Sonnenbrille mit quadratischen
Gläsern sowie einen grauen Trenchcoat mit schwarzen Knöpfen.
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei
der Heilbronner Polizei unter Telefon 07131 104-2500 melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]