Sportwagen landet auf dem Dach

Buchen. (ots) Ein 25-jähriger Mann aus dem Neckar-Odenwald-Kreis befuhr die B27 am
01.03.2015 gegen 01.35 Uhr im Bereich Walldürn in Fahrtrichtung
Buchen mit einem auffälligen und äußerst PS-starkem Sportwagen der
Marke Dodge Viper. An dem Sportwagen waren polnische Kennzeichen
montiert. Auf der dann folgenden zweispurigen Strecke kommt er
vermutlich in Folge nicht angepasster Geschwindigkeit und zweier
abgefahrener Hinterreifen, die zudem noch Sommerbereifung waren, ins
Schleudern. Anschließend gerät er nach rechts in den Grünstreifen, in
die dortige Böschung, wo sich das Fahrzeug überschlägt und auf die
Fahrbahn zurückgeworfen wird. Das Fahrzeug bleibt auf dem
Fahrzeugdach, im Bereich des rechten Fahrstreifens liegen.

Der 25-jährige Fahrzeuglenker und sein 26-jähriger Beifahrer werden
hierbei leicht verletzt, können sich jedoch selbst aus dem Fahrzeug
befreien. Durch den Unfall entstand an dem relativ seltenen und
hochwertigen Sportwagen ein Schaden von mindestens 10.000 Euro.
Offensichtlich hatten die beiden Männer das Fahrzeug gerade in Polen
erworben. Die beiden Männer wurden von den von Ihnen verständigten
Angehörigen selbständig ins Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug wurde
von einer bereits verständigten Abschleppfirma von der Unfallstelle
geborgen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen unter
Telefon 06281/904122.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

23 Kommentare

  1. Selbst Schuld wenn man meint bei -2 Grad mit abgefahrenen Sommerreifen fahren zu müssen – Dummheit!

  2. Boah beschwert euch doch bei der Zeitung wenns ned stimmt was sie schreiben!
    Und ich hab nunmal Recht damit, das weiss hier denk ich jeder.

  3. Solche Vollidioten…!!!
    Haben gestern Abend am Mc Donalds in Buchen schon voll rum auf cool gemacht …
    Ich piss mich weg wie man so dumm sein kann..

  4. Die letzten 5 Unfallmeldungen: Männer Alter 20 -28…. very telling

  5. Ist da jemand neidisch und kann es sich nicht eingestehen? immerhin gings hier um Menschenleben, echt arm über öffentliche Netzwerke anonym auf aufmerksamkeit zu hoffen du Opfer.

Kommentare sind deaktiviert.