Wechselbetrüger macht Beute

 
 Bad Mergentheim. (ots) Ziemlich gewieft könnte man das Verhalten eines bislang noch
 Unbekannten beschreiben, als dieser am Mittwoch, gegen 18.15 Uhr,
 beim Geldwechseln etwa 200 Euro erlangte. Der Mann hatte ein
 Ladengeschäft in Bad Mergentheim betreten und bat die anwesende
 Verkäuferin darum, ihm 400 Euro in kleine Scheine zu wechseln.
 Gleichzeitig kaufte er mit etwas Münzgeld eine kleinere Ware. Das
 Scheingeld legte er vermeintlich achtlos auf den Tresen. Als die
 Verkäuferin das Geld gezählt hatte und den Fehlbetrag von zehn Euro
 feststellte, legte der Täter einen Zehn-Euro-Schein auf das Bündel
 und die Angestellte blickte in die Kasse, um das Wechselgeld
 herauszuzählen. Während dieses unbeobachteten Momentes griff sich der
 angebliche Kunde einen Teil der auf dem Tresen liegenden Geldscheine,
 nahm das gereichte Wechselgeld an sich und verschwand. Wenig später
 wurde ein Fehlbetrag von 200 Euro festgestellt. Bei dem
 Geldwechselbetrüger handelt es sich um einen 50 bis 60 Jahre alten
 Mann, dessen Größe auf etwa 170 cm geschätzt wird. Er hatte einen
 dunklen Teint, sprach gutes Deutsch mit einem leichten, nicht näher
 zu deutenden Akzent und trug eine schwarz-graue Jacke. Sachdienliche
 Hinweise nimmt die Bad Mergentheimer Polizei unter der Tel.Nr.: 07931
 5499-0 entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: