Walldürn 2020 – „JU voll auf Kurs“

Vorstandssitzung der Jungen Union Walldürn

Walldürn. (pm) Zur ersten Vorstandssitzung im neuen Jahr begrüßte Christoph Mahler die anwesenden Mitglieder am vergangenen Donnerstag und überbrachte die Grüße des Vorsitzenden, Christian Bonn, welcher aufgrund seines Studiums nicht anwesend sein konnte. Nach einem ereignisreichen und für die Junge Union (JU) erfolgreichen Jahr 2014, sei diese Vorstandssitzung der Auftakt für ein weiteres Jahr voller Elan und Engagement.

Dies sei zwar die erste Vorstandssitzung, jedoch liefen die Planungen und Vorbereitungen des engeren Vorstandskreises seit Wochen auf Hochtouren, so Mahler. Vor seinem Ausblick auf die Planung des Jahres, blickte Mahler noch einmal auf das vergangene Jahr zurück.

„Das erste Halbjahr war geprägt von den Kommunalwahlen, bei welchen Fabian Berger in den Stadtrat und Christoph Mahler in den Ortschaftsrat Altheim gewählt wurden. Das herausragende Ergebnis der jungen Kandidaten ist sicherlich auch auf die Arbeit und das Engagement der JU zurückzuführen“, bedankte sich Mahler bei allen Helfern, allen voran bei Dominik Marzini, der die gesamte Organisation übernahm und bei Martin Dadrich, welcher der kreative Kopf im Hintergrund gewesen sei.

Neben den Kommunalwahlen habe man aber auch die inhaltliche, politische Arbeit nicht vergessen; so nahm man sich den Schwerpunkten Wirtschaft, Soziales und Europa an. Die Besichtigung des Haus am Limes mit anschließendem Gespräch mit den Verantwortlichen der Johannes Diakonie, der Vortrag mit dem Wirtschaftsförderer des GVV, oder der europapolitische Abend mit Dr. Thomas Ulmer, welchen man gemeinsam mit der CDU Walldürner-Höhe organisierte, hätten ein interessantes Programm geboten.

Auch überregional sei die JU Walldürn aktiv und vertreten gewesen, wie etwa beim Kreisparteitag der CDU, bei Bezirks- und Landestag der JU, sowie an der Kreishauptversammlung der JU. Mahler stellte hierbei vor allem fest, dass „die JU Walldürn immer mehr zu einem wichtigen Aktivposten wird“. Dies zeige sich an den tollen Wahlergebnissen der Vertreter aus Walldürn, so wurde Fabian Berger in den Kreisvorstand der CDU gewählt, als Kreisgeschäftsführer der JU bestätigt, als stellvertretendes Landesauschussmitglied und vom Bezirkstag zum Delegierten für den Landestag gewählt. Des Weiteren sei er selbst als Kreisvorstandsmitglied bestätigt und auch Dominik Marzini  gehöre nun dem Kreisvorstand an.

 

„Für 2015 gilt es, an die bisherige Arbeit anzuknüpfen. Der erste Termin steht bereits fest, am 22.06.2015 findet eine Veranstaltung zum Thema Kinderschutz und Jugendarbeit im Alten Schlachthof statt“, teilte Fabian Berger mit. Er freue sich, Pascal Heffner von der Beratungsstelle für Kinderschutz und die Verantwortlichen des Jugend- und Kulturzentrums für diese Veranstaltung gewinnen zu können.

Zum Ende der Sitzung hin berichtete Fabian Berger von seinen ersten Monaten als Stadtrat: „Es ist eine großartige und verantwortungsvolle Aufgabe“, so Berger. „Ein breites Spektrum an Aufgaben und Problemen gilt es zum Wohle aller zu lösen. Die Arbeit im vergangenen Jahr war vor allem von vielen Gesprächen mit Fraktionskollegen, Mitarbeitern der Verwaltung und von persönlicher Recherche und Engagement geprägt gewesen, um aktiv und effektiv im Gremium mitarbeiten zu können.  Für die Arbeit als Stadtrat gibt es jedoch einen weiteren ausschlaggebenden Aspekt, es ist das Wissen, was den Menschen wichtig ist. Politik muss nah am Menschen sein um zielgerichtet und akzeptiert zu sein.“ Gerne sei  er deshalb für Fragen und Wünsche offen.

Christoph Mahler dankte Fabian Berger für seine Ausführungen und lobte dessen Engagement. Es sei ein wichtiges Signal, dass der jüngste Stadtrat der CDU Fraktion  bereits nach kürzester Zeit voll in die Fraktionsarbeit eingegliedert sei. So habe Berger bereits im vergangenen Jahr die Stellungnahme der Fraktion zum Thema Stadtbus abgegeben und wurde zum Pressesprecher der Fraktion gewählt. „Die JU hat geschafft, was man erreichen wollte: eine Stimme der JU im Beschlussgremium unserer Stadt, eine Stimme für die Generation von gestern, heute und morgen, jemand der mit Walldürn und seinen Ortsteilen verwurzelt ist.“ Mit diesen Worten beendete Christoph Mahler die Vorstandssitzung.

 Infos im Internet:

www.ju-wallduern.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: