Täter flüchtet in Alfa Romeo

Aufsichtsperson ablenkt und Spielautomat manipuliert

Mosbach. (ots) Zwei bislang unbekannte, männliche Personen betraten am 30. März 2015, gegen 18:00 Uhr, eine Spielhalle Mosbach, Hauptstraße 105. Während einer der Täter die Spielhallenaufsicht gezielt durch mehrmaliges Ansprechen ablenkte, manipulierte der andere Täter an einem Spielautomaten. Dadurch entstand ein Schaden von rund 100 Euro.

Kurz nach 18:30 Uhr bemerkte die Aufsicht den Betrug und sprach den „Manipulierer“ an. Daraufhin verließen beide Männer getrennt die Spielhalle. Zumindest einer der Täter flüchtete mit einem Pkw, vermutlich Alfa Romeo, hell oder beigefarben, Teilkennzeichen WI-HH ?, in Richtung der Kreuzung Hauptstraße/Kistnerstraße. Der unbekannte Fahrer überholte an dieser Kreuzung drei vor ihm wartende Fahrzeuge und bog trotz Rotlicht in die „Alte Bergsteige“ ein.

Die Person, welche die Spielhallenaufsicht ablenkte, war etwa 30 Jahre alt, machte einen südländischen Eindruck, hatte dunkle, kurze Haare und war mit Blue-Jeans und schwarzer Jacke bekleidet. Derjenige, welcher sich an dem Spielautomaten zu schaffen machte, dürfte zirka 40 Jahre alt sein, hatte schütteres, kurzes, dunkles Haar mit Geheimratsecken und Hinterkopfglatze und war mit Bluejeans, einer grünfarbenen Jacke sowie einer hellen Schiebermütze bekleidet. Möglicherweise besteht ein Tatzusammenhang mit einem gleich gelagerten Fall, der sich am 30. März 2015, gegen 17:30 Uhr, in einer Spielhalle in der Walldürner Seestraße zutrug.

Autofahrer, die von dem Flüchtenden überholt oder gefährdet wurden bzw. Personen, die sachdienliche Hinweise zur Identität der beiden Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06261 809-0 mit der Polizei Mosbach in Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: