Oldtimer-Fahrer lebensgefährlich verletzt

Schwerer Verkehrsunfall nach Rotlichtfahrt

Heilbronn. (ots) Ostersonntag, gegen 10.00 Uhr, kam es zu einem folgenschweren
Verkehrsunfall an der Kreuzung Wilhelm-/Charlotten-/Urbanstraße. Der
61-jährige Fahrer eines PKW Mercedes befuhr die Wilhelmstraße in
Richtung Charlottenstraße. Zeitgleich näherte sich von der Sontheimer
Straße der 43-jährige Fahrer eines Mercedes mit historischem
Kennzeichen. Der aus Heilbronn stammende Fahrer wollte den
Rathenauplatz in Richtung Urbanstraße überqueren. In Kreuzungsmitte
kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Die Wucht des Aufpralls
war so stark, dass der Mercedes des Heilbronners um 90 Grad gedreht
wurde. Die nachfolgende 56-jährige Fahrerin eines PKW VW Golf konnte
dem schleudernden PKW nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem
Fahrzeug.

Der Fahrer des Oldtimer Mercedes wurde eingeklemmt und
musste von der Berufsfeuerwehr Heilbronn, lebensgefährlich verletzt,
aus dem Fahrzeugwrack gerettet werden. Er wurde mit dem
Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der 61-Jährige
Mercedes Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt. Er wurde mit dem
Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrerin des PKW VW
Golf wurde nur leicht verletzt. Die Kreuzung an der Unfallstelle ist
durch eine Ampel geregelt. Es ist bis jetzt unklar wer bei „Rot“ in
die Kreuzung eingefahren ist. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei
dauern an.

Werbung

Zeugen werden gebeten, sich mit der
Verkehrspolizeidirektion Weinsberg unter der Tel.Nr. 07134/5130 in
Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: