Bauarbeiter tödlich verletzt

 
 
 A 81. (ots)
  Tödliche Verletzungen erlitt ein Bauarbeiter auf einer Baustelle
 entlang der A 81 in Höhe von Ahorn am Dienstagvormittag, kurz vor 11 Uhr. Zwischen den Anschlussstellen Boxberg und Osterburken wird
 derzeit auf mehrere Kilometer der Standstreifen saniert. Nachdem ein
 Teil der asphaltierten Oberfläche abgefräst worden war, wurde eine
 Kehrmaschine eingesetzt, um diese Fläche zu reinigen. Neben der Kehrmaschine assistierte ein 29 Jahre alter Bauarbeiter zu Fuß. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand stolperte dieser als die Kehrmaschine in einer Rückwärtsbewegung war, fiel hinter das schwere
 Fahrzeug und wurde von den Hinterrädern überrollt. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Nach
 dem Unfall kam es zu einem einen Kilometer langen Stau.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]

Kriterien für die Notfallversorgung erfüllt

(Foto: pm) Mosbach/Buchen. (lra) Die Neckar-Odenwald-Kliniken erfüllen die am Donnerstag vom Gemeinsamen Bundesausschuss veröffentlichten neuen Kriterien für die Notfallversorgung. Dies ergab eine erste Prüfung durch [...]

VfR Scheidental ehrt treue Mitglieder

 Unser Foto zeigt die Geehrten zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Frank Brenneis und Ehrenvorsitzendem Walter Hofmann. (Foto: Liane Merkle)  (lm)  Treue und langjährige Mitglieder sind [...]

5 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.