Polizei „verhaftet“ Goldfasan

(Symbolbild)

Goldfasan in Polizeigewahrsam 

(Foto: Polizei)

 
Öhringen. (ots) Als Tierfänger mussten sich am Ostermontag zwei Ordnungshüter des Öhringer Polizeireviers betätigen. Ein Fasan, mutmaßlich ein Goldfasan, war im Hofraum eines Gebäudes in der Weygangstraße gelandet und konnte diesen wegen den auf der Straße vorbeifahrenden Fahrzeugen nicht mehr verlassen. Der Hühnervogel, welcher in hiesigen Gefilden in freier Wildbahn nicht mehr heimisch sein dürfte, wurde seit Tagen im Bereich des Stadions beobachtet. 

Werbung

 

Es ist zu vermuten, dass der gefiederte Bursche aus einer Voliere ausgebüxt ist. Da die Gefahr bestand, dass das Tier über kurz oder lang von einem Pkw erfasst werden wird, wurde die Polizei auf den Plan gerufen. Die beiden Beamten zogen sich kurzerhand die Handschuhe an, griffen zu und brachten den Fasan sicher und unverletzt zunächst in einem Karton, wenig später in einem Privathaushalt unter. Der Besitzer des Tieres wird gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07941 930-0 mit der Polizei Öhringen in Verbindung zu setzen.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: