Fahrlehrer vermutlich unter Drogeneinfluss

Mit Schülerin im Straßenverkehr unterwegs

Heilbronn. (ots) Die Kontrolle eines Fahrschul-Pkws am Dienstagnachmittag brachte
eine ziemliche Überraschung zu Tage. Als die Ordnungshüter das
Fahrzeug samt Insassen überprüften stellten sie fest, dass der
Fahrlehrer nur als schlechtes Vorbild bezeichnet werden konnte. Es
ergaben sich Anhaltspunkte, dass der Ausbilder einer jungen
Fahrschülerin möglicherweise unter Drogeneinfluss stand, während er
eine Unterrichtsstunde abhielt. Im vorliegenden Fall waren es nicht
nur die körperlichen Anzeichen, die zu dieser Annahme führten,
sondern es wurden außerdem im Auto geringe Mengen von
Betäubungsmitteln aufgefunden. Somit war die Fahrausbildung vorerst
beendet. Für die Vollendung der Übungsstunde der Schülerin wurde
wenig später ein Ersatz gefunden. Dem derzeit noch als Fahrlehrer
tätigen Herrn wurde eine Blutprobe entnommen. Für die Dauer der
nächsten 24 Stunden wurde ihm jegliche Kfz-Benutzung untersagt.
Hinsichtlich seiner verantwortungsvollen Tätigkeit wird ein Bericht
an die Führerscheinstelle gefertigt. Weitere Ermittlungen dauern
derzeit noch an.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.