Erfolgsserie des TSV Höpfingen jäh gestoppt

TSV Höpfingen –  SG HD-Kirchheim 0:1 

Höpfingen. (ro) Die große Zuschauerkulisse hatte sich schon auf ein torloses Remis eingestellt, da schlug die SG HD-Kirchheim dann doch noch  kurz vor Abpfiff  zu. Die jüngste TSV-Erfolgsserie wurde  jäh gestoppt, somit gab es betrübte Gesichter bei den Gelb-Blauen.

Werbung

Wenig spektakulär gestalteten sich die ersten 30 Minuten, die  Devise hieß wohl hüben wie drüben: „Nur keine Fehler machen!“. Erste  Annäherungen  ins Gäste-Terrain trauten sich Rudi Wink und  Oliver Knörzer nach 34. Minuten. TSV-Jubel gab es kurz in der 43. Minute. Nach Hutter-Eckball köpfte Simon Balles ein, aber das  Schiedsrichter-Trio annullierte den Treffer, weil der Schütze sich aufgestützt haben sollte. Diese Szene wurde in der Pause von den Zuschauern heiß diskutiert. Diese hatten wenige Augenblicke vor dem Seitenwechsel erste Offensivbemühungen der Heidelberger Gäste gesehen.

Die SGK forcierte Vorwärtsdrang nach Wiederbeginn, kam in TSV-Torraumnähe durch Gessel, Rehm, Loviso und den spielfreudigen Bechtel. So richtig brandgefährlich wurde es allerdings zunächst nur in der 76. Minute. Den Freistoß-Ball von Aydingülu beförderte  Christoph Hornbach per Kopf von der Linie. Und TSV-Entlastung in Richtung Gäste-Gehäuse? Diese gab es nur andeutungsweise. Als schließlich TSV-Torwart Daniel Nohe vier Minuten vor Spielende sicher Bechtels Eckball verwahrt hatte, schien die Nohe-Crew dem Minimalziel „Remis“ ganz nahe. Aber einen Eckball für die Gäste sollte es noch geben. Und dieser hatte Folgen. Gessel nutzte Turbulenz im Heim-Strafraum zum  späten Siegtreffer für die Hettrich-Elf.              

Daten zur Partie:

  • TSV Höpfingen: D. Nohe, Burkhardt, Dörfler, Weidinger, Mechler, Hutter, Schießer, Johnson, Knörzer,  Balles (51. Hornbach), Wink (66.  C. Kaiser)
  • SG HD-Kirchheim: Gänsmantel, Lange, Rehm, Loviso, Bechtel, Kiefer, Sandmann, Zimmermann (34. Gessel), Hartmann, Aydingülü, Schaudt
  • Schiedsrichter: Christian Specker(Kirchhardt)
  • Zuschauer: 440.
  • Tore: 0:1 Gessel (89.)
  •  

  

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen