Trotz größerer Spielanteile verloren

TSV Mudau – SG Erfeld/Gerichtstetten 0:2

Mudau. (pm) In einem flotten Kreisligaspiel durfte der TSV Mudau die größeren Spielanteile für sich vom Anpfiff weg reklamieren. Die erste Annäherung gelang dann auch Max Hauk in der 12. Minute, ehe in der 23. Minute Johannes Dambach allein auf Daniel Horn im SG-Tor zulief, der Gästekeeper hatte allerdings mit einer Glanztat das bessere Ende für sich. Aus dem Nichts heraus dann die erste Einschussmöglichkeit für die Gäste, doch Artur Patzer patzte vor Seitz im TSV-Gehäuse.

Keine Frage, die SG Erfeld/Gerichtstetten kam motiviert aus der Halbzeitpause, das Spiel wurde offener und Heiko Seitz rettete mit einer Glanztat, ehe der zweite Versuch der Gäste die Querlatte touchierte. Der TSV hielt dagegen und hätte in Führung gehen müssen, doch Wasner und Max Hauk versemmelten irgendwie die Doppelchance in der 60. Minute.

Als Dominik Horn auf der rechten Bahn an den Ball kam und sein gefühlvoller Heber sich  in der 68. Minute zur Gästeführung ins Netz gesenkt hatte, war das Spiel irgendwie entschieden.  Der TSV mühte sich ohne zu klaren Torchancen zu kommen, die Gäste konterten schnell und geschickt und erneut war es Dominik Horn, der völlig blank stand und den Sack in der 88. Minute mit einem fulminanten Schuss endgültig zu machte.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: