Betrunken gegen Audi gefahren

 
  Walldürn. (ots) Vermutlich betrunken war
 der 20-jährige Fahrer eines Suzuki, als er gegen ein geparktes Auto
 prallte und dabei Schaden in Höhe von zirka 4.000 Euro anrichtete.
 Kurz vor 21:30 Uhr stellte eine 21-Jährige ihren Audi A3 am
 Sonntagabend auf dem Schotterparkplatz in der Unteren Vorstadtstraße
 ab. Aus einer nahegelegenen Wohnung hörte sie wenig später
 Unfallgeräusche und stellte fest, dass der 20-Jährige mit seinem
 Suzuki gegen ihren PKW gefahren war. Der 20-Jährige saß noch auf dem
 Fahrersitz seines Wagens, als er von der 21-Jährigen und einer
 Begleiterin angesprochen wurde. Ungeachtet dessen stellte der Mann
 den Motor des Fahrzeugs ab, stieg aus und ging zu Fuß talwärts die
 Untere Vorstadtstraße entlang. Die junge Frau verständigte daraufhin
 die Polizei, die den Fahrer auch wenig später an der Wohnanschrift
 des Fahrzeughalters antraf. Da der 20-Jährige nach Alkohol roch,
 sollte er ins Messgerät pusten. Dies lehnte er jedoch ab, weswegen er
 kurz darauf eine Blutprobe abgeben musste. Einen Führerschein hat der
 20-Jährige nicht.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: